Sie sind hier:

Protokoll und Veranstaltungen des Senats

Zu den Aufgaben der Protokoll-Abteilung gehört die Gestaltung des organisatorischen und zeremoniellen Rahmens für erfolgreiche politische Gespräche, Begegnungen und Veranstaltungen.
Die Verantwortung des Protokolls ist vielschichtig und reicht von der konzeptionellen und inhaltlichen Planung, der Festlegung von Besuchs- und Reiseterminen über die detaillierte Ausarbeitung deren Programme bis zur Bereitstellung der erforderlichen Logistik, einschließlich des Einladungs- und Gästemanagements. Veranstaltungsformate des Senats umfassen ein breites Portfolio von Empfängen bis zu Staatsbanketten

Veranstaltungen des Senats

So unterschiedlich die Aufgaben des Protokolls sind, so vielfältig sind die Veranstaltungen des Senats:

  • Empfänge, Bankette und offizielle Essen
  • Staatsbesuche
  • Nationale und internationale Konferenzen
  • Gedenkveranstaltungen
  • Festakte und Jubiläen
  • Trauerstaatsakte und Staatsbegräbnisse
  • Amtswechsel, Verabschiedungen und Ordensverleihungen

Die Rangfolge der Amts- und Würdenträger wird bei Veranstaltungen durch ihre Platzierung sichtbar. In der Staatspraxis hat sich bei den Repräsentanten der höchsten Verfassungsorgane des Bundes die folgende Rangfolge herausgebildet: Bundespräsident, Präsident des Bundestages, Bundeskanzler, Präsident des Bundesrates, Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Die Anwendung von starren Rangordnungen würde jedoch der Vielfalt staatlicher Veranstaltungen nicht gerecht werden.

In Bremen gibt es einige Besonderheiten bezüglich der Rangfolge als Ausdruck der hiesigen politischen Strukturen. Protokoll ist also eine gelebte Konvention.

In der Freien Hansestadt Bremen ist sie i.d.R. wie folgt:

  1. Präsident/Präsidentin des Senats
  2. Präsident/Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft
  3. Mitglieder des Senats
  4. Bevollmächtigte beim Bund
  5. Mitglieder des Präsidiums der Bürgerschaft (Vizepräsident/ Vizepräsidentin und Schriftführer/ Schriftführerin)
  6. Fraktionsvorsitzende der Bürgerschaft
  7. Chef/Chefin der Senatskanzlei
  8. Präsident/Präsidentin des Staatsgerichtshofs
  9. Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bürgerschaft
  10. Abgeordnete der Bürgerschaft
  11. Direktor/Direktorin der Bremischen Bürgerschaft
  12. Senatsdirektoren/Staatsräte

Sind bei einer Veranstaltung zwei oder mehr Amtsträger der gleichen Rangstufe anwesend, so wird das Prinzip der Anciennität für die Festlegung der Rangfolge angewandt. Das Prinzip der Anciennität besagt, dass sich die Rangfolge aus dem Dienstalter ergibt. So steht der Amtsträger mit dem längsten Dienstalter an höchster Stelle innerhalb der Rangstufe.

Ausgewählte Beispiele staatlicher und städtischer Ereignisse:

Birgitt Rambalski

Foto von Birgitt  Rambalski

Chefin des Protokolls
Leiterin der Abteilung 3
Protokoll und Auswärtige Angelegenheiten

Senatskanzlei
-Rathaus-
Am Markt 21, 28195 Bremen

Das Veranstaltungsmanagement erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse protokollabteilung@sk.bremen.de oder rufen Sie bei den Veranstaltungsmanagern und Veranstaltungsmanagerinnen direkt an:

Heike Ludewigs


Claudia Trautwein


Frank Alles


Erdal Akbulut