Sie sind hier:

Beflaggung am Bremer Rathaus

Beflaggung bei regelmäßigen Beflaggungen: Europa, Deutschland und Bremen (von links), jpg, 77.5 KB
Beflaggung bei regelmäßigen Beflaggungen: Europa, Deutschland und Bremen (von links)

Das Bremer Rathaus als ein öffentliches Gebäude wird an Gedenk- und Feiertagen beflaggt (siehe Beflaggungskalender). Eine Beflaggung öffentlicher Gebäude im Land Bremen erfolgt auch an den Tagen der Bundestags-, Landtags-, und Kommunalwahlen sowie dem Tag der Wahl des Europäischen Parlaments, sofern sich in diesem Gebäude ein Wahllokal befindet. Wenn Staatsbesuche im Rathaus anstehen, ist die offizielle Beflaggung Teil der Ehrerbietung gegenüber dem Gast.

Bei der Beflaggung orientiert sich das Bundesland Bremen grundsätzlich an dem Beflaggungserlass des Bundes (Hinweise des Bundesinnenministeriums: Allgemeines zur Beflaggung). In Bremen sind die Flaggen - von vorne auf das Gebäude gesehen - folgendermaßen angeordnet: die Europaflagge links, die Bundesflagge mittig und die Staatsflagge mit dem großen Bremer Staatswappen (dem Bremer Schlüssel im Wappenschild – getragen von drei Löwen) rechts. Bei Staatsbesuchen hängt die Nationalflagge des Gastes an Stelle der Europaflagge.

Die Bremerinnen und Bremer nennen ihre Flagge übrigens Speckflagge.

An folgenden Tagen werden am Bremer Rathaus immer die Flaggen gehisst

Dies ist eine Beschreibung des Tabelleninhalts
Datum Grund der Beflaggung
27. Januar Tag des Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus (Trauerbeflaggung)
1. Mai Tag der Arbeit
9. Mai Europatag
23. Mai Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes
17. Juni Jahrestag des 17. Juni 1953 (Gedenktag)
20. Juni Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung
20. Juli Gedenktag an die Männer und Frauen des Deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus
Letzter Donnerstag im September Weltschifffahrtstag
3. Oktober Tag der Deutschen Einheit
2. Sonntag vor dem 1. Advent Volkstrauertag (Trauerbeflaggung)

Kurze Erläuterungen zu den einzelnen Gedenk- und Feiertagen finden Sie hier.