Sie sind hier:

Partnerstadt Danzig

Ein Bild von der Stadt Danzig
Danzig

Die Hafenstadt im Norden Polens ist bereits seit 1976 eine der Partnerstädte Bremens. Mit über 750.000 Einwohner zählt die sogenannte "Dreistadt" (Danzig, Gedingen, Zoppot) zu einem der großen Ballungsgebiete in Polen. (Quelle: Deutsche Vertretung Polen; Statistisches Zentralamt Polen, 2019 (468.000 Einwohner*innen) Danzig hat ca. 450.000 Einwohner*innen)

Die Partnerschaft zwischen den Städten Bremen und Danzig ist im Kontext der Entspannungspolitik der 70er Jahre zu sehen. Zwei traditionelle Hafenstädte, über Jahrhunderte hinweg Konkurrenten und Handelspartner zugleich, verbunden in der Hanse und von deren Freiheitsdrang geprägt, haben den Schritt zur Versöhnung und Annäherung zwischen den beiden durch die Vergangenheit und den Eisernen Vorhang getrennten Völkern getan. Dies war die erste städtepartnerschaftliche Vereinbarung zwischen einer deutschen und einer polnischen Stadt nach dem 2. Weltkrieg!

Ziele der Rahmenvereinbarung waren neben dem ersten Ziel der Aussöhnung der Austausch in den Bereichen Kommunalpolitik, Wissenschaft und Bildung, im Bereich Presse und Sport und auf kulturellem und sozialem Gebiet. In allen diesen Bereichen wurden in den letzten Jahrzehnten der bestehenden Rahmenvereinbarung in unterschiedlichem Maße tatsächlich wechselseitige Anstrengungen unternommen. Zu nennen sind gegenseitige Parlamentsbesuche, Ausstellungen, Konzerte, Pfadfindertreffen, Jugendaustausch usw. Besonders im Bereich Gesundheitswesen hat Bremen sich in ungewöhnlich großem Maße engagiert, z. B. mit Spenden für Medikamente, Krankenhausbedarf und Lebensmittel, so wie einem intensiven Schwestern- und Ärzteaustausch. Auch einen Austausch zwischen der Bremer und der Danziger Polizei gab es zwischenzeitlich.

Vertretungen

Botschaft der Republik Polen
Lassenstr. 19-21
14193 Berlin-Grunewald
Tel.: (+49 30) 223130
Fax: (+49 30) 22313155
E-Mail: berlin.amb.sekretariat@msz.gov.pl
berlin.msz.gov.pl/de/

Generalkonsulat der Republik Polen
Gründgensstr. 20
22309 Hamburg
Tel.: (+49 40) 611870
Fax: (+49 40) 6325030
E-Mail: hamburg.kg.sekretariat@msz.gov.pl

Aber auch bleibende Erinnerungsstücke wurden unterstützt, so auch z. B. die Wiederherstellung der Orgel in der Danziger Marienkirche oder die Neuanschaffung des Glockenspiels von St. Katharinen. Die städtepartnerschaftlichen Aktivitäten werden von der Senatskanzlei koordiniert. Die Bremische Bürgerschaft unterhält starke parlamentarische Kontakte. Viele Institutionen, Verbände und Organisationen schaffen eine lebendige Basis für die Partnerschaft. Besonders aktiv sind in diesem Rahmen unter anderem die Deutsch-Polnische Gesellschaft Bremen e. V. , die Universität Bremen, die Hochschule Bremen, die Jacobs University Bremen, die Hochschule für Künste, die Arbeiterwohlfahrt Bremen, das Deutsches Rotes Kreuz Bremen, der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Bremen, der Landessportbund Bremen e.V. und die Schwimmgemeinschaft Aumund-Vegesack e. V..

2021 feiern die Freie Hansestadt Bremen und Danzig 45 Jahre Städtepartnerschaft und zugleich das 30-jährige Bestehen des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages. Unsere Städtepartnerschaft war 1976 die erste über den Eisernen Vorhang hinweg geschlossene Partnerschaft zwischen einer westdeutschen und einer polnischen Stadt. Geprägt vom Gedanken der Solidarität auch in schwierigen Zeiten entstand über die Jahrzehnte eine vielfältige und intensive partnerschaftliche Beziehung in Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, getragen von einem breiten bürgerschaftlichen Engagement. Dies wollen wir mit zahlreichen Veranstaltungen feiern, wir blicken zurück und wir setzen neue Themen für eine fruchtbare und nachhaltige Zusammenarbeit auch in der Zukunft.

Hier finden Sie das Jubiläumsprogramm 2021

"Mein Lieblingsbuch" - Bücherspende für Danzig

Die Gesellschaft Polen-Deutschland in Danzig möchte in ihren Räumlichkeiten eine deutschsprachige Bibliothek aufbauen. Diese schöne Idee in unserer Partnerstadt möchten wir im Jubiläumsjahr gerne unterstützen! Mehr Information finden Sie hier...