Sie sind hier:

Partnerstadt Haifa

Ein Bild von der Stadt Haifa
Haifa

Die drittgrößte Stadt Israels hat 8.222.700 Einwohner und liegt an der einzigen Bucht der israelischen Mittelmeerküste. Sie stellt mit ihrem bedeutenden Industriezentrum einen erheblichen Wirtschaftsfaktor dar und erfüllt somit auf natürliche Weise die Voraussetzung und Eignung als Hafenstadt.

Regelmäßige Kontakte und Zusammenkünfte zwischen den beiden Städten Bremen und Haifa gab es bereits seit den 70er Jahren. Seinerzeit wurde die "Stiftung Kulturfonds Haifa" gegründet. Sie soll jungen israelischen Künstlern die Gelegenheit geben, die urbane Entwicklung in einer Hafenstadt künstlerisch zu verarbeiten. Ein Freundschaftsabkommen zwischen beiden Hafenstädten bekräftigte die gegenseitige Zusammenarbeit und die Pflege ständiger enger Beziehungen.

Vor dem Hintergrund dieser Zusammenarbeit kam es im Jahre 1988 - anlässlich des 40. Jahrestages der Unabhängigkeit Israels und zum Gedenken an den 50. Jahrestag der Reichspogromnacht - zur Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung zwischen Bremen und Haifa. Beide Städte setzten sich darin das Ziel, auf den Gebieten der kommunalen Wirtschaft, des Tourismus, der Kultur und des Umweltschutzes zusammen zu arbeiten. Seither hat der Kulturfonds viele Projekte in Haifa mit einer Anschubfinanzierung gefördert. Sie richten sich insbesondere an Vorhaben, die den Dialog, die Kooperation und den Kulturaustausch insbesondere von jüdischen, arabischen und drusischen Bevölkerungsgruppen unterstützen.

Seit 1981 finden - mit einigen Unterbrechungen - Schüleraustausche zwischen Bremen und Haifa statt. Seit 2013 werden diese von der Bremischen Bürgerschaft finanziell unterstützt.

Im Jahr 2005 hat die Deutsch-Israelische Gesellschaft erstmalig eine Bürgerreise nach Haifa veranstaltet. Seither wird sie regelmäßig jährlich angeboten. Bürger und Bürgerinnen Bremens lernen die Partnerstadt in ihren vielfältigen Kontrasten kennen. Die Gärten der Bahai Gemeinschaft, das Künstlerviertel, in dem auch die Haifa Art Foundation arbeitet, aber auch die Deutsche Kolonie oder die touristischen Strandgebiete.

Die regelmäßigen Kultur-Kooperationen zwischen Bremen und der Partnerstadt Haifa führen dazu, dass insbesondere in der Bildenden Kunst viele Kontakte entstanden sind, die zu Ausstellungen in beiden Städten genutzt wurden.

Über dies hinaus gibt es seit Jahren auch intensive Beziehungen zur palästinensischen Nachbargemeinde Tamra, die vor allem vom Bremer Bürgerhaus Hemelingen in treuen Bürgerbesuchen gepflegt wird.