Sie sind hier:

Hinweise zur Datenverarbeitung beim Versand des Bürgermeister Newsletters

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben Sie in einen E-Mail-Verteiler für den Bürgermeister Newsletter aufgenommen. Mit Blick auf das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung übersenden wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Hinweise zur Datenverarbeitung beim Versand des Bürgermeister Newsletters.
Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern Sie dies wünschen (E-Mail an: buergermeister-news@sk.bremen.de) oder sobald sich die E-Mail-Adresse als ungültig erweist. In diesem Fall erhalten Sie keine weiteren E-Mails über diesen Verteiler.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Pressestelle des Senats

Hinweise zur Datenverarbeitung beim Versand der Bürgermeisters News

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung zum Versand des Bürgermeisters Newsletters durch die
Freie Hansestadt Bremen
Pressestelle des Senats
Senatskanzlei – Rathaus
Am Markt 21
28195 Bremen
E-Mail: buergermeister-news@sk.bremen.de

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Senatskanzlei erreichen Sie unter:
Freie Hansestadt Bremen
Senatskanzlei – Rathaus
Datenschutzbeauftragter
Am Markt 21
28195 Bremen
E-Mail: medienreferat@sk.bremen.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir haben Sie als Empfänger*in eines Newsletters in einen E-Mail-Verteiler aufgenommen und dazu folgende Informationen gespeichert:

  • Vorname, Nachname,
  • eine E-Mail-Adresse.

Die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO erforderlich.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern Sie dies wünschen (E-Mail an: buergermeister-news@sk.bremen.de) oder sobald sich die E-Mail-Adresse als ungültig erweist. In diesem Fall erhalten Sie keine weiteren Mails über diesen Verteiler.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, Sie haben nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung gegeben.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes (Landesbeauftragte bzw. Bundesbeauftragte für den Datenschutz) wenden.