Sie sind hier:

Ortsämter

Die jeweilige Ortsamtsleiterin oder der Ortsamtsleiter hat mit seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen u. a. die Aufgabe, die Sitzungen der Beiräte und der Ausschüsse vorzubereiten. Die Sitzungsleitung wird in der Regel auch vom Ortsamt wahrgenommen. Die Ortsamtsleiterin oder der Ortsamtsleiter hat kein Stimmrecht.
Das Ortsamt hat die Beschlüsse des Beirates auszuführen oder die Anliegen mit anderen Fachressorts zu erörtern.
In der Stadtgemeinde Bremen werden die Ortsämter von den Ortsamtsleitern geführt. Von den insgesamt 17 Ortsamtsleiter-Stellen werden vier ehrenamtlich besetzt.

Diese so genannten Ehrenbeamten sind:

OrtsamtOrtsamtsleiter/in
BlocklandGerd Gartelmann
BorgfeldKarl-Heinz Bramsiepe
SeehausenGerd Aumund
StromWilfried Frerichs

Hauptamtlich werden Ortsämter geführt von:

OrtsamtOrtsamtsleiter
BlumenthalOliver Fröhlich
BurglesumFlorian Boehlke
HemelingenJörn Hermening
Horn-LeheInga Köstner
HuchtingChristian Schlesselmann
Mitte/Östliche VorstadtHellena Harttung
Neustadt/WoltmershausenAnnemarie Czichon
OberneulandMatthias Kook
ObervielandMichael Radolla
OsterholzUlrich Schlüter
Schwachhausen/VahrRalf Möller
VegesackHeiko Dornstedt
WestUlrike Pala

Historie

In der frühen Nachkriegszeit wurden in Bremen 15 Ortsämter eröffnet, wobei die stadtinneren Bezirke zunächst ortsamtsfrei blieben.
Erst im Jahr 1971 wurde diese Lücke durch Beschluss zur Schaffung von vier "Ämtern für Beiratsangelegenheiten" gefüllt: es waren die Ämter

  • Nordost (Schwachhausen/Vahr)
  • West (Findorff/Walle/Gröpelingen)
  • Süd (Neustadt/Woltmershausen) und
  • Mitte (Mitte/Östliche Vorstadt)

Diese Ämter boten jedoch im Gegensatz zu den Ortsämtern keine Verwaltungsdienstleistungen an. Ihre ausschließliche Aufgabe bestand in der Betreuung der in diesen Gebieten zeitgleich geschaffenen Stadtteilbeiräte.

Im Jahr 1979 sind die Ämter für Beiratsangelegenheiten zu Ortsämtern in der Regel ohne Fachverwaltungen umgewandelt worden.

Seit dem 1.1.2006 wurden die ehemals bei den Ortsämtern angesiedelten öffentlichen Dienstleistungen wie Melde-, Wohnungsangelegenheiten zusammengefasst und ins Stadtamt Bremen integriert.

Zu Beirätekonferenz