Sie sind hier:

Die Organisation der MPK und die Vorsitzländer bis 2031

Die MPK trifft sich viermal im Jahr zu regelmäßigen Sitzungen und bei besonderem Beratungsbedarf zu Sonderkonferenzen. Zu Beginn der Vorsitzzeit findet das Treffen im Vorsitzland und dreimal jährlich in der Bundeshauptstadt Berlin statt. Um ihre Standpunkte gegenüber dem Bund zu vertreten, haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder zweimal im Jahr die Möglichkeit, die Ergebnisse der MPK im Anschluss an die Konferenz mit der Bundeskanzlerin zu besprechen.

Das Vorsitzland organisiert und leitet die MPK und koordiniert die Interessen der Länder. Als Moderator der MPK ist es auch dafür verantwortlich, dass Kompromisse gefunden und ggf. Themen auf Bundesebene abgestimmt werden. Der Vorsitz der MPK wechselt zwischen den Ländern jedes Jahr im Herbst nach einer festgelegten Reihenfolge.

Die zukünftigen MPK-Vorsitzländer

Jahr Bundesland Jahr Bundesland
2019/2020 Bayern 2027/2028 Schleswig-Holstein
2020/2021 Berlin 2028/2029 Thüringen
2021/2022 Nordrhein-Westfalen 2029/2030 Baden-Württemberg
2022/2023 Niedersachsen 2030/2031 Brandenburg
2023/2024 Hessen 2031/2032 Bremen
2024/2025 Sachsen 2032/2033 Mecklenburg-Vorpommern
2025/2026 Rheinland-Pfalz 2033/2034 Saarland
2026/2027 Sachsen-Anhalt 2034/2035 Hamburg