Sie sind hier:
  • Aktuelles

Ganz herzlich willkommen in unserem schönen Bremer Rathaus

Bürgermeister Jens Böhrnsen
Bürgermeister Jens Böhrnsen

Ich freue mich, Sie auf dieser Seite und damit in diesem 600 Jahre alten Gebäude begrüßen zu können. Wir in Bremen sind stolz darauf, dass die UNESCO unser Rathaus gemeinsam mit dem Bremer Roland zum Welterbe der Menschheit erklärt hat. Das bedeutet: Nirgendwo anders auf der Welt findet sich ein Rathaus, das mit diesem vergleichbar wäre. Es ist einzigartig - und schon deswegen lohnt sich ein virtueller Rundgang durch dieses Haus, zu dem ich Sie herzlich einlade.
Mehr

 

Aktuelles aus dem Rathaus

Hier wird Demokratie gelernt


Bürgermeister Jens Böhrnsen (Mitte) mit den Schülerinnen und Schülern der Wilhem-Focke-Oberschule; rechts im Bild Dr. Adrienne Körner

25.07.2014 - Bei seinem Besuch in der Wilhelm-Focke-Oberschule hat Bürgermeister Jens Böhrnsen heute (25. Juli 2014) nicht nur Auszeichnungen für das Projekt "Demokratisch handeln", das von Dr. Adrienne Körner begleitet wird, überreicht, sondern sich auch von Jessica und Florian aus dem neunten Jahrgang die Schule zeigen lassen. "Eine tolle Schule mit engagierten Schülerinnen, Schülern und einem motiviertem Kollegium. Man merkt, dass Ihr hier fürs Leben lernt", lobte Böhrnsen die Arbeit der Schule. MEHR

"Sing Bremen" bringt Alt und Jung zusammen


Bürgermeister Jens Böhrnsen und Hannelore Rossmann, Singpatin der

24.07.2014 - "Sing Bremen" heißt ein Projekt, in dem Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit Kindern singen und musizieren. ",Sing Bremen‘ weckt Freude an der Musik, und das generationenübergreifend. Ich bin beeindruckt, mit welch Begeisterung hier Kinder und ältere Menschen gemeinsam Singen. Dieses Projekt leistet einen Beitrag zur kulturellen Teilhabe in unserer Stadt, denn es führt Kinder ganz gezielt ans Musizieren heran und schafft so die Grundlage für eine hoffentlich lebenslange Bindung an die Musik." MEHR

Bremen und Saarland gemeinsam für solide Finanz-Zukunft


Jens Böhrnsen überreicht seiner Amtskollegin ein Gastgeschenk: Es handelt sich um eine historische Aufnahme aus dem Archiv des Deutschen Schiffahrtsmusuem in Bremerhaven. Es zeigt den Dampfer Saarbrücken, der unter der Flagge einer Bremer Reederei fuhr, im Hafen von Hongkong

22.07.2014 - Bis 2019 gilt der von allen Ländern beschlossene Länderfinanzausgleich, ab 2020 müssen die Länder die Schuldenbremse einhalten. Das sind die Rahmenbedingungen, in denen jetzt die Bund-Länder-Finanzbeziehungen neu geordnet werden müssen. Die Große Koalition hat dazu einen engen zeitlichen Fahrplan vorgelegt, der in diesem Jahr mit wegweisenden Entscheidungen abgeschlossen werden soll. In diesem Prozess sind mit dem Saarland und Bremen zwei Länder in besonders schwieriger Haushaltssituation MEHR

Böhrnsen gibt Regierungserklärung im Parlament - Finanzielle Grundlage und finanzielle Zukunft sichern


Bürgermeister Jens Böhrnsen: Finanzielle Grundlage und finanzielle Zukunft sichern

16.07.2014 - Umfassend hat heute Bürgermeister Jens Böhrnsen im Rahmen einer Regierungserklärung vor der Bremischen Bürgerschaft (Landtag) über die "Perspektiven der Finanzpolitik der Freien Hansestadt Bremen" informiert. Dabei hat er die bundespolitischen Rahmenbedingungen skizziert und ist auch auf die aktuellen bremischen haushaltspolitischen Schritte (Haushaltssperre) eingegangen. MEHR

Erster Spatenstich beim Pilotprojekt Marcuskaje

09.07.2014 - Wohnen in der Überseestadt war bisher eine eher teure Angelegenheit. Der Bremer Senat verfolgt das Ziel, das Wohnangebot dort breiter aufzustellen und das neue Stadtquartier auch für Menschen mit geringen Einkommen zu öffnen. Dies wird jetzt in die Tat umgesetzt. An der Straße Marcuskaje – gegenüber von Schuppen 3 an der Konsul-Smidt-Straße –entstehen vier neue Gebäude mit insgesamt 250 Wohnungen, von denen etwa 145 öffentlich gefördert werden. MEHR

Ulrike Hiller: "Obdachlosigkeit ist einer EU unwürdig"

04.07.2014 - Der Ausschuss der Regionen (AdR) hat im Rahmen seiner 107. Plenartagung im Juni (25./26. Juni 2014) in Brüssel auf sein 20-jähriges Bestehen zurückgeblickt und bei dieser Gelegenheit Bilanz gezogen sowie neue Prioritäten gesetzt. MEHR

Ältere Meldungen finden sich im Archiv auf www.senatspressestelle.bremen.de .