Sie sind hier:

Stabsstelle 2-S - Ressortübergreifende Steuerung und Regionale Kooperation

Gesche Clausen

Foto von Gesche Clausen

Stabsstelle 2-S-1 - Ressortübergreifendes Regierungscontrolling / Schwerpunktthemen des Senats / Koordination Flüchtlingsangelegenheiten und Migration / Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

Senatskanzlei
-Rathaus-
Am Markt 21, 28195 Bremen


Antje Campen

Foto von Antje Campen

Stabsstelle 2-S-2 - Ressortübergreifende Koordinierung der Mitwirkung Bremens in den regionalen Kooperationen (Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V. und Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V.)

Senatskanzlei
-Rathaus-
Am Markt 21, 28195 Bremen

Sachbearbeitung: Katharina Müller-Birk und Franziska Müller

In der Stabstelle der Abteilungsleitung erfolgt die Planung und Steuerung verschiedener ressortübergreifender Themen und Projekte. Die Schwerpunkte liegen aktuell in drei Querschnittsbereichen.

Ein wichtiger Arbeitsbereich in der Stabstelle ist die Koordinierung der bremischen Aktivitäten in Flüchtlingsangelegenheiten. "Bremen und Bremerhaven sind vielfältige Städte. Für uns gehören alle dazu, egal, wo sie geboren sind, unabhängig von Aussehen, Glauben und Weltanschauung, Alter, Geschlecht, Behinderung, sozialer Herkunft oder sexueller Orientierung. (…) Das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft stellt Anforderungen an alle, ob nach Deutschland migriert oder hier geboren." – Aus diesem in der Koalitionsvereinbarung dokumentierten Selbstverständnis erwachsen im Alltag des Regierungshandelns vielfältige Koordinierungsaufgaben.

Zu den Aufgaben der Stabstelle zählt zudem die Federführung für das ressortübergreifende Regierungs- und Beschlusscontrolling des Senats. Dieses Instrumentarium unterstützt den Senat bei der Planung und Steuerung seiner Schwerpunktvorhaben und ist wichtige Grundlage für das Regierungshandeln.

Die Weiterentwicklung und Stärkung der regionalen Kooperation in der Stadtregion Bremen ebenso wie im Nordwesten gehört darüber hinaus in den Aufgabenbereich der Stabstelle. Eine verbindliche Zusammenarbeit erfolgt in verschiedenen Kooperationsräumen und mit unterschiedlichen Kooperationspartnern in der Region, um über die Stadt- und Landesgrenze hinaus konkrete Lösungen für bestehende Herausforderungen finden und umsetzen zu können.

Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V.

Die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. konzentriert sich auf die Kompetenzfelder mit besonderem regionalen Alleinstellungsmerkmal, wie die Branchen Bioökonomie, Automotive, Energiewirtschaft, Gesundheitswirtschaft, Luft- und Raumfahrt sowie maritime Wirtschaft und Logistik. Besonders hervorgehoben werden zudem clusterübergreifende Innovationen und Initiativen, die sich branchenübergreifend den zentralen Herausforderungen des Nordwestens widmen.

www.metropolregion-nordwest.de

Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V.

Die Kooperation in der Region Bremen findet im Kommunalverbund Niedersachsen / Bremen e.V. statt. Dieser Zusammenschluss von aktuell 28 Städten, Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreisen widmet sich der Bewältigung gemeinsamer regionaler Fragestellungen im stadtregionalen Verflechtungsraum des Oberzentrums Bremen. Grundlegend für die Arbeit ist das Prinzip der Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Aktuelle Schwerpunkte der Arbeit sind die Steuerung des großflächigen Einzelhandels, die Erarbeitung einer regionalen Wohnungsmarktstrategie, das Regionale Mobilitätskonzept:Radverkehr, die Naherholung, das zur Verfügung stellen der Demografie-Toolbox sowie die regionale Kultur mit dem Gartenkultur-Musikfestival.

www.kommunalverbund.de

Regionalforum Unterweser

Das Regionalforum Unterweser ist eine Arbeitsgemeinschaft der Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch, der Städte Bremerhaven, Brake, Cuxhaven, Geestland und Nordenham sowie fünf weiterer Gemeinden aus der Region, die daran mitarbeiten, die Entwicklung des Gesamtraumes zu fördern und dauerhaft zu sichern. Das Regionalforum Unterweser ist eine wichtige Schnitt- und Koordinierungsstelle für den gesamten Unterweserraum.

Geschäftsstelle des Regionalforum Unterweser
Telefon: 0471 590 3389
info@regionalforum-unterweser.de