Sie sind hier:

Jubiläumsprogramm 2021

Bitte beachten Sie aufgrund der jeweils aktuellen Pandemielage kurzfristige Änderungen hinsichtlich Veranstaltungsrahmen und –ort.

Für Rückfragen wenden Sie sich sofern bei einzelnen Veranstaltungen nicht anders angegeben bitte an international@sk.bremen.de.

16:00-17:00 Uhr online/live-stream unter livestream.com/accounts/3574038/events/9604232

Am 12.04. jährt sich zum 45. Mal die Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrags zwischen Bremen und Danzig. Wir blicken zurück auf 45 Jahre bereichernde und erfolgreiche Zusammenarbeit, auf Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten, auf Zeichen von Solidarität, auf ein breites zivilgesellschaftliches Engagement und auf viele Freundschaften. Es kommen u.a. zu Wort

  • die Präsidentin des Danziger Stadtrates, Agnieszka Owczarczak,
  • der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Frank Imhoff,
  • die Stadtpräsidentin von Danzig, Aleksandra Dulkiewicz,
  • der Bürgermeister und Präsident des Senats Dr. Andreas Bovenschulte
  • sowie zahlreiche Zeitzeugen und Akteure aus Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft.

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

Veranstalter: Senatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen und Stadt Danzig.

Vor 45 Jahren, am 12. April 1976, wurde mit der Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrags zwischen Danzig und Bremen die erste Partnerschaft zwischen einer westdeutschen und einer polnischen Stadt ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Kooperation machte sich 1981 eine Delegation der unabhängigen Gewerkschaft Solidarność von der Danziger Werft nach Bremen auf. Weil in der Nacht nach ihrer Ausreise in Polen das Kriegsrecht verhängt wird, können die polnischen Gäste nicht nach Hause zurück. Der Bremer Senat stellte der Gruppe ein Haus zur Verfügung, von wo aus sie über zwei Jahre die Solidarność-Bewegung in Bremen vertreten. Wir zeigen diese Dokumentation mit vielen Zeitzeug:innen-Interviews im Rahmen der Reihe Cinema Europa und im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 45. Jahrestag der Vertragsunterzeichnung.

Dokumentarfilm 2005, 45 Minuten
Bremen
Sprache: Deutsch

Anmeldung und Link über die Webseite der Europawoche: Cinema Europa - Mit dem Herzen in Danzig - EuropaPunktBremen

16:00-17:00

Kontakt: auslandspraktika@uni-bremen.de

Infoveranstaltung von Studierenden für Studierende der Universität Bremen
im Rahmen der Europa-Woche 2021

Veranstalter: Universität Bremen

hs-bremen.zoom.us/j/91026149580

Erasmus Informationsveranstaltung der Hochschule Bremen
im Rahmen der Europa-Woche 2021

Veranstalter: Hochschule Bremen

18:00-20:30

Die Lokale Erasmus Initiative (LEI) der HSB veranstaltet ein Quiz für Incomings und Outgoings, in welchem “Stadt-Land-Fluss Europatag Edition” mit europäischen Ländern gespielt wird.

hs-bremen.zoom.us/j/96711161061

im Rahmen der Europa-Woche 2021

Veranstalter: Hochschule Bremen, Lokale Erasmus-Initiative

Anmeldung: per Mail an poerzgen@uni-bremen.de

Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Arndt Wonka und Dr. Stefan Thierse (Institut für Europastudien der Universität Bremen). Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und umzu sind eingeladen, kritisch, kontrovers und konstruktiv über die Zukunft Europas und der Europäischen Union zu diskutieren.

im Rahmen der Europa-Woche 2021

Veranstalter: Universität Bremen, Institut für Europastudien

13:00 Uhr - hs-bremen.zoom.us/j/94470378798

Informationen zum Doppelabschluss mit der Technischen Universität Danzig im Bereich Engineering and Management of Space Systems (Master)

Veranstalter: Hochschule Bremen

Ganztags - nur nach Anmeldung

Auftakttreffen zum Jugendaustausch im Rahmen deutsch-polnischer Kommunalpartnerschaften

Weitere Informationen: Hauptseite - DPJW

Veranstalter: DPJW

Vortrag von Aleksandra Dulkiewicz, Stadtpräsidentin von Danzig mit anschließender Diskussion

Eine Veranstaltung im Rahmen der Europa-Woche 2021.

17:00 – 18:00 Uhr, broadcaster.interactio.eu/join/arfd-vlpv-je3m

Aufgrund von globalen Trends wie Digitalisierung, Klimawandel, Migration oder demografische Entwicklung verändert sich Europa in einem bisher nicht gekannten Ausmaß. Die Grundsätze der Europäischen Union wie Freiheit, Solidarität, Demokratie, sowie Wahrung der Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit sind in Gefahr, wenn nicht auf allen Ebenen, und ganz besonders auf der regionalen und kommunalen Ebene dazu beigetragen wird, diese Prozesse zu gestalten.

Die Europäische Kommission will mit dem Europäischen Aktionsplan für Demokratie (European Democracy Action Plan, EDAP) Demokratie stärken und die Möglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger, sich an demokratischen Entscheidungsprozessen beteiligen zu können, sichern. Bürgerinnen und Bürger gilt es zu befähigen, diese Chancen wahrzunehmen.

Die Kommunalverwaltung ist die der Zivilgesellschaft nächste Ebene. Ihr kommt daher eine wichtige Rolle zu, wenn es darum geht über Rechte aufzuklären und die Bedeutung der Grundrechte den Menschen nahezubringen, sie einzubeziehen und in Entscheidungsprozesse einzubinden.
Wie dies gelingen kann, welche Bedeutung den Städten dabei zukommt und welche Rolle auch eine Städtepartnerschaft wie die zwischen Danzig und Bremen spielen kann, dazu diskutieren mit Aleksandra Dulkiewicz:

  • Maia Mazurkiewicz, Alliance4Europe, Gdansk
  • Antje Grotheer, Vizepräsidentin und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, Mitglied im Ausschuss der Regionen
  • Dr. Henrike Müller, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, Mitglied im Ausschuss der Regionen

Das Grußwort spricht Dr. Andreas Bovenschulte, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen.

Die Veranstaltung wird deutsch-polnisch simultan übersetzt.

Registrierung unter: zoom.us/webinar/register/WN_EqS0CxsoSmidh-dsCHXt7g

Podiumsdiskussion mit Maria Anna Owczarz und Urszula Bertin als Vertreter*innen des feministischen Kollektivs Ciocia Basia (dt. „Tante Barbara“) aus Berlin, dem Politikwissenschaftler Dr. Piotr Kocyba von der Technischen Universität Chemnitz sowie der Europaabgeordneten Terry Reintke (Fraktion Die Grünen/EFA), die im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres u.a. zum Bericht über die Rechtsstaatlichkeit in Polen gearbeitet hat. Es moderiert Magda Wlostowska von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen.

im Rahmen der Europa-Woche 2021

Veranstalter: Forschungsstelle Osteuropa, Landeszentrale für Politische Bildung

Rund um den Welterbetag der UNESCO finden auch in Bremen die Welterbetage statt. Sofern die Pandemiesituation es zulässt, wird das Internationale Hanse-Ensemble unter Leitung von Prof. M. Cordes Auftritte in Bremen und in Danzig realisieren.

Weitere Informationen: www.bremen.de/welterbetage

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Magdalena Adamowicz, Witwe des 2019 ermordeten Stadtpräsidenten von Danzig, Pawel Adamowicz
Eine Veranstaltung des Europapunktes Bremen gemeinsam mit “Medien-Bildung-Demokratie e.V.”

11:30-13:00 Hate Speech ist wie Luftverschmutzung - EuropaPunktBremen

Der 41. Internationale Hansetag in Riga steht unter dem Motto "Durch die Jahrhunderte segeln". Sofern die Pandemiesituation es zulässt, werden wir gemeinsam mit der Partnerstadt Danzig daran teilnehmen.

Weitere Informationen: www.hanse.org/hansetage/hansetag-2021-in-riga

Veranstalter: Förderverein für junge Musiker aus Deutschland und Polen e.V.

Weitere Informationen: Junge Musiker – Förderverein für junge Musiker aus Deutschland und Polen e.V.

16:00-17:30 Uhr online/live-stream (Link wird in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht)

Moderiertes Gespräch über die heutige Bedeutung von Städtepartnerschaften mit den Viadrina-Preisträgern Aleksandra Dulkiewicz (Stadtpräsidentin Danzig) und Dr. Andreas Bovenschulte (Bürgermeister Bremen)

Veranstalter: Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder

18:00-19:30 Uhr online/live-stream (Link wird in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht)

Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) verleiht seit 1999 jährlich den Viadrina-Preis an deutsche und polnische Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die deutsch-polnische Verständigung verdient gemacht haben. Der diesjährige Preis geht an die Stadtpräsidentin von Danzig, Aleksandra Dulkiewicz und den Bürgerrmeister von Bremen Dr. Andreas Bovenschulte für ihre Verdienste um die Städtepartnerschaft Bremen-Danzig.

Die Laudation hält Marek Prawda, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Warschau.

Veranstalter: Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder

Das Deutsche Generalkonsulat veranstaltet die "Deutsche Woche" in Danzig, bei der Bremen mit zahlreichen Aktivitäten ebenfalls vertreten sein wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Diskussionsveranstaltung mit den Bürgermeistern aus Bremen, Danzig und weiteren Städten: Was können Städte in kommunaler Selbstverwaltung bewegen – „Spielräume der Städte“

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

Weitere Informationen folgen

Bis zum Jahresende werden zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant. Diese werden in Kürze an dieser Stelle ebenfalls veröffentlicht. Da sich in Anpassung an die jeweils aktuelle Pandemie-Situation Format und Ort einzelner Veranstaltungen kurzfristig ändern können, schauen Sie bitte regelmäßig auf diese Seite!