Sie sind hier:

Informationen / Download

Hier bietet die Pressestelle des Senats jeweils als PDF-Download Infoschriften und Grundsatzpapiere an.
Informationen wie zum Beispiel:

[NUMLISTE Die Übersicht der Medien in Bremen und Bremerhaven kann in der Pressestelle des Senats angefordert werden.
Ansprechpartner ist Mike Schroeder, zu erreichen unter der Telefonnummer [FETT0421 / 361 - 4406] oder per E-Mail unter mike.schroeder@sk.bremen.de

;Aktuelle Geschäftsverteilung des Senats
Eine Übersicht über die Ressortzuständigkeiten und -zuschnitte des amtierenden Senats der Freien Hansestadt Bremen

;Die Senatskanzlei hat in Zusammenarbeit mit der Bremen Marketing GmbH ein frei verwendbares Wappenzeichen entwickelt, weitere Informationen zur Verwendung sowie eine Download-Möglichkeit finden Sie unter www.bremen.de/wappenzeichen

;Eine Übersicht aller Mitglieder der von der Zeit nach 1945 bis zum derzeit amtierenden [FETTSenat].

;Eine Übersicht aller Bürgermeister nach 1945 bis zum heutigen amtierenden Bürgermeister.

;Die Broschüre „Bürokratieabbau im Land Bremen" (pdf, 251.2 KB) finden Sie hier.

;Ein informativer Überblick mit wesentlichen Daten und Fakten aus Bremen (pdf, 1.4 MB).

;[LINK3921;Die kleine Bremer Chronik]
Geschichtliche Zusammenfassung wesentlicher, relevanter Daten aus und über Bremen

;[LINK3922;Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten]
Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten gehört zu den bekanntesten Geschichten der Gebrüder Grimm. Hier finden Sie die Erzählung von den vier Haustieren in vier Sprachen.

; 1947: Bremens Eigenständigkeit wird wieder hergestellt (pdf, 21.6 KB)
Geschichtstext zu Bremens Eigenständigkeit nach dem Zweiten Weltkrieg

;"Der 8. Mai 1945 in der deutschen Geschichte" (pdf, 378.9 KB)
Vortrag von Reinhard Rürup in der Oberen Rathaushalle am 27. April 2005 anlässig des 60. Jahrestages der Befreiung Bremens durch britische Truppen.

;Bremens internationale Beziehungen (pdf, 1.4 MB)
Einen Überblick über die vielfältigen [FETTinternationalen Beziehungen] Bremens vom Kulturaustausch bis zur Außenwirtschaftsförderung, von Städtepartnerschaften bis zum alle zwei Jahre verliehenen Bremer Solidaritätspreis, von den internationalen Partnern der Universitäten und Hochschulen bis zur Neuen Hanse Interregio.

;Aktuelle Bevölkerungsprognose

]