Sie sind hier:

Sitzungen im Senatssaal

Immer dienstags versammeln sich hier die Senatoren und ihre Staatsräte am großen ovalen Tisch. Hier berät das Kabinett, wie es in anderen Bundesländern heißt, bestimmt die Richtlinien der Politik, fasst Beschlüsse, beantwortet Anfragen aus der Bürgerschaft.

Ein Bild von einer Senatssitzung im Senatssaal, jpg, 203.5 KB
Senatssitzung im Senatssaal

Der Raum, ausgelegt mit einem riesigen Teppich, wirkt behaglich. Die Wände sind mit bräunlich gemusterter Seide bespannt, schwere Kristalleuchter hängen von der Decke. In schönem Kontrast zu den dunklen Wänden steht das helle, reichliche Stuckwerk unter der Decke, in dem die Sonne und die vier Jahreszeiten zu erkennen sind. Acht Kaiserbilder dekorieren den kleinen Saal.

Hier steht auch eine Büste von Bürgermeister Wilhelm Kaisen, der von 1945 bis 1965 die bremischen Geschicke lenkte und zu den entscheidenden Persönlichkeiten beim Wiederaufbau Bremens nach dem Zweiten Weltkrieg gehört.

Ein Bild vom Teppich mit eingewebten Bremer Schlüssel, jpg, 24.4 KB
Teppich mit eingewebten Bremer Schlüssel

Der Teppich: Unzählige Bremer Schlüssel sind in den auffälligen Teppich eingewebt, den einst Rudolf Alexander Schröder entwarf. 75 Jahre hielt das Prachtstück den Füßen der Senatoren stand, bis er erstmalig 1988 und 2012 erneuert werden musste. Mehr Informationen zu dem neuen Teppich finden sich in der Pressemitteilung vom 7. August 2012.